Ahornallee: Becker geht auf Wirtschaftsministerium zu

 
 

Der Landtagsabgeordnete Karsten Becker teilt gegenüber der Presse mit, dass er bezüglich der Ahornallee in Stadthagen Kontakt mit dem Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr aufgenommen hat.

 

Pressemitteilung
Ahornallee: Becker geht auf Wirtschaftsministerium zu

Bereits am Donnerstag hat der heimische Landtagsabgeordnete Karsten Becker Kontakt mit dem Wirtschaftsministerium aufgenommen, um die Möglichkeiten einer Bezuschussung eines auf maximal sechs Meter Breite begrenzten Ausbaus der Ahornallee zu klären.

Becker machte deutlich, dass er den Vorschlag der rot-grünen Stadtratsfraktion inhaltlich voll unterstütze. Die unter Schutz stehende Ahornallee muss grundsätzlich erhalten bleiben. Der Vorschlag, den Ausbau der Fahrbahn auf sechs Meter zu beschränken und sowohl die Ahornbäume als auch die Fußgänger durch Hochborde zu schützen, gleiche die unterschiedlichen Ansprüche ausgewogen aus.

Der Abgeordnete wird sich für die Umsetzung und Förderung dieses rot-grünen Vorschlages im zuständigen Wirtschaftsministerium einsetzen und hofft auf ein positives Ergebnis dieser Prüfung. Bedacht werden sollte dabei auch, dass dieser Vorschlag der kostengünstigste sei, der einen Erhalt der Ahornbäume gewährleiste.

 
    Mobilität     Umwelt und Nachhaltigkeit     Wirtschaft