ÖPNV-Förderung für Schaumburg

 
 

In einer Pressemitteilung teilt der Landtagsabgeordnete Karsten Becker mit, dass das Land auch in diesem Jahr zahlreiche Projekte aus dem Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Schaumburg fördert. Dies umfasst die Grunderneuerung und den Neubau von Bushaltestellen als auch erstmalig die Beteiligung an den Kosten der Neubeschaffung von Omnibussen für den ÖPNV.

 

Pressemitteilung
Becker: ÖPNV-Förderung für Schaumburg

Der heimische Landtagsabgeordnete Karsten Becker hat aus dem Niedersächsischen Wirtschafts- und Verkehrsministerium (MW) erfahren, dass das Land auch in diesem Jahr zahlreiche Projekte aus dem Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Schaumburg fördert. Erstmalig wird sich das Land auch an den Kosten der Neubeschaffung von Omnibussen beteiligen. Zwei Omnibusbetriebe in Obernkirchen und in Bückeburg erhalten je 90.000,- Euro für die Beschaffung je eines neuen Fahrzeugs.

Gefördert wird ebenfalls die Grunderneuerung von Bushaltestellen. Die Gemeinde Hohnhorst erhält 50.000,- Euro für die Grunderneuerung von 4 Bushaltestellen und die Gemeinde Suthfeld 58.000,- Euro für 6 Bushaltestellen. Die Städte Rinteln für die Grunderneuerung von 6 Bushaltestellen 68.000,- Euro und Stadthagen für 8 Bushaltestellen 58.000,- Euro. Die Gemeinde Haste erhält 62 000,- Euro für den Neubau von zwei Bushaltestellen an der Waldstraße - L 449. 

 Becker: "Die positiven Bescheide werden lt. Auskunft des MW in der kommenden Woche durch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) verschickt." Insgesamt werden in Niedersachsen 213 Einzelprojekte bei der Landesförderung im ÖPNV  gefördert.

 
    ÖPNV     Mobilität