Frühkindliche Förderung - Wesentliche Voraussetzung für Chancengleichheit

 
 

Seit 2013 haben wir in Niedersachsen über 12.000 neue Betreuungsplätze in Krippen geschaffen
und gleichzeitig die dritte Kraft eingeführt. In der kommenden Legislaturperiode werden wir die
Kitas stufenweise gebührenfrei machen. Der Zugang zu Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern
abhängen!

Herzliche Einladung zu einem bildungspolitischen Gespräch am Donnerstag, den 28. September um 17 Uhr im Bistro der Wandelhalle in Bad Nenndorf.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die frühkindliche Förderung ist ein Schwerpunkt sozialdemokratischer Bildungspolitik.

Seit 2013 haben wir in Niedersachsen über 12.000 neue Betreuungsplätze in Krippen geschaffen
und gleichzeitig die dritte Kraft eingeführt. In der kommenden Legislaturperiode werden wir die
Kitas stufenweise gebührenfrei machen. Der Zugang zu Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern
abhängen!

Mit dem Ausbau von „echten“ Ganztagsschulen, Schulsozialarbeit und Sprachförderung legen wir
weitere Grundsteine für eine gute Bildung unserer Kinder.
Diese bildungspolitischen Ansätze möchte ich gern mit Ihnen diskutieren und lade Sie recht herzlich
ein zu einem bildungspolitischen Gespräch am Donnerstag, den 28. September 2017 um 17 Uhr im Bistro der Wandelhalle, Poststraße 2, Bad Nenndorf.

Besonders freue ich mich über die Zusage von Herrn Stefan Politze, Kultuspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

Herr Politze wird über die bisher erreichten und künftigen Ziele in der Bildungspolitik referieren und
steht in einer anschließenden Diskussion für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Aus organisatorischen Gründen bitte ich um kurze Anmeldung – telefonisch unter 05721 / 9953670
oder per E-Mail an wk@karstenbecker.info .

Über Ihre Teilnahme würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Karsten Becker

 
    Bildung und Qualifikation