Adomat und Becker begrüßen Einigung zwischen Landesregierung und Kommunalen Spitzenverbänden zur Kompensation der Kita-Beiträge

 
 

In einer gemeinsamen Pressemitteilung begrüßen die heimischen Landtagsabgeordneten Dirk Adomat und Karsten Becker die Einigung zwischen Landesregierung und Kommunalen Spitzenverbänden zur Kompensation der Kita-Beiträge. Vorbehaltlich noch ausstehender Gremienentscheidungen soll ab dem 1. August 2018 der Kindergarten für Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr im Umfang von bis zu 8 Stunden täglich beitragsfrei werden.

 

Pressemitteilung 18/183:
Adomat und Becker begrüßen Einigung zwischen Landesregierung und Kommunalen Spitzenverbänden zur Kompensation der Kita-Beiträge

Die heimischen Landtagsabgeordneten Dirk Adomat und Karsten Becker begrüßen die Einigung der Niedersächsischen Landesregierung und der Kommunalen Spitzenverbände auf Eckpunkte zur Finanzierung der Beitragsfreiheit in den Kindergärten. Vorbehaltlich noch ausstehender Gremienentscheidungen soll ab dem 1. August 2018 der Kindergarten für Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr im Umfang von bis zu 8 Stunden täglich beitragsfrei werden.

 „Mit der Beitragsfreiheit für die Kindergärten werden die Schaumburger Eltern massiv entlastet“, bekräftigt Becker und Adomat freut sich, dass insbesondere junge Familien viel Geld einsparen, was letztlich Finanzmittel sind, die größtenteils in der Region bleiben.

Zur Kompensation der entfallenden Elternbeiträge erhöht das Land den allgemeinen Finanzhilfesatzes für Personalausgaben für Kindergartenkinder von bisher 20 Prozent auf 55 Prozent zum kommenden Kindergartenjahr. Für die folgenden drei Kindergartenjahre wird der allgemeine Finanzhilfesatz jährlich um 1 Prozent gesteigert, bis er schließlich 58 Prozent erreicht. Darüber hinaus wird den Kommunen in den nächsten Jahren insgesamt ein dreistelliger Millionenbetrag aus Bundesmitteln für Investitionen und zur Steigerung der Qualität der Kindertagesstätten zur Verfügung gestellt.  

„Mit der nun gefundenen Regelung ist es gleichzeitig gelungen, die wegfallenden Elternbeiträge voll zu kompensieren und darüber hinaus zu einer Entlastung der Kommunen in Schaumburg beizutragen“, so Adomat und Becker abschließend.

 
    Bildung und Qualifikation