Adomat und Becker: Abschaffung der Kindergartengebühren entlastet Familien

 
 

In einer gemeinsamen Pressemitteilung begrüßen die heimischen Landtagsabgeordneten Dirk Adomat und Karsten Becker, dass durch die Abschaffung der Kindergartengebühren zum 1. August zahlreiche Familien mit Kindern finanziell entlastet werden.

 

Pressemitteilung 18/187:
Dirk Adomat und Karsten Becker: „Abschaffung der Kindergartengebühren entlastet Familien“

Ab sofort können sich zahlreiche Familien mit Kindern im Alter zwischen drei und sechs Jahren über eine finanzielle Entlastung freuen. Seit dem 1. August ist der Kindergartenbesuch von Kindern über drei Jahren für bis zu acht Stunden am Tag an fünf Tagen in der Woche gebührenfrei. Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Dirk Adomat begrüßt diesen Schritt ausdrücklich: „Die Abschaffung der Kindergartengebühren war wichtiges Ziel der SPD. Das haben wir den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkampf versprochen und nun gehalten. Unser Bildungssystem wird damit wieder ein Stück gerechter.“

Auch sein Fraktionskollege Karsten Becker freut sich über die Abschaffung der Kindergarten-gebühren und betont dabei auch die Bedeutung für die betroffenen Familien. „Die meisten Familien mit Kindern im Kindergarten werden spürbar finanziell entlastet. Dass diese Entlastung für Familien im äußerst wichtigen Bereich der frühkindlichen Bildung erfolgt, ist dabei besonders erfreulich“, so Becker.

Die beiden SPD-Politiker verweisen in diesem Zusammenhang auch auf die bereits geplanten nächsten Schritte zur Verbesserung der Betreuungsqualität in den Kindertagesstätten: So sollen etwa die Ausbildungsgebühren für angehende Erzieherinnen und Erzieher abgeschafft und die Möglichkeit zum Quereinstieg verbessert werden. Außerdem werde das Land den Kommunen dauerhaft 60 Millionen Euro zur Verfügung stellen, um weitere Plätze und weiteres Personal zu finanzieren.

Für die Eltern, die von der Abschaffung der Kindergartengebühren profitieren, haben Dirk Adomat und Karsten Becker dann noch einen Tipp: „Bei dem aktuellen Wetter bietet es sich natürlich an, mit den Kindern zur Feier des Tages ein Eis essen zu gehen. Vielleicht ist ja durch die Gebührenersparnis für die Kleinen diesmal eine Kugel mehr drin. So profitiert dann wirklich die gesamte Familie von diesem Schritt.“

 
    Bildung und Qualifikation