Zum Inhalt springen
Foto: Karsten Becker

9. Juli 2013: Gedankenaustausch mit dem Kulturverein Bückeburg

Schlagwörter
Johanna Woydt informierte über die vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen des Kulturvereins Bückeburg.

Pressemitteilung:

Gedankenaustausch mit dem Kulturverein Bückeburg

Ein interessantes und informatives Gespräch führte der Schaumburger Landtagsabgeordnete Karsten Becker mit Johanna Woydt, Geschäftsführerin des Kulturvereins Bückeburg, über die Arbeit des aktiven Vereins sowie möglicher Perspektiven.
Zuerst gratulierte Becker jedoch der engagierten Geschäftsführerin zu ihrer bestandenen berufsbegleitenden Weiterbildung zur zertifizierten Kulturmanagerin an der Leibniz Universität Hannover.

Johanna Woydt informierte Becker über die 18 im letzten Jahr durchgeführten Veranstaltungen des Kulturvereins, zu denen fast 4000 Gäste begrüßt werden konnten Der Abgeordnete hatte selbst an mehreren gut besuchten Konzerten sowie an Abenden der Reihe „Poetische Momente“ teilgenommen und die gute Arbeit des Kulturvereins erlebt.

Weitere Inhalte des Treffens in Bückeburg waren mögliche Kooperationen mit anderen Kulturveranstaltern der umliegenden Städte. Becker sagte zu, Möglichkeiten in Stadthagen auszuloten. Ebenso will er im zuständigen Ministerium für Wissenschaft und Kultur auf die kulturelle Vielfalt Bückeburgs sowie anderer Orte in Schaumburg hinweisen und um Unterstützung bitten.

Eine besondere Verpflichtung sieht der heimische Abgeordnete in Artikel 72 der Niedersächsischen Verfassung. Darin ist festgeschrieben, dass die kulturellen und historischen Belange der ehemaligen Länder, zu denen Schaumburg-Lippe gehört, durch Gesetzgebung und Verwaltung zu wahren und zu fördern sind. Weiter steht in dem Artikel, dass die überkommenen heimatgebundenen Einrichtungen dieser Länder weiterhin dem heimatlichen Interesse dienstbar zu machen und zu erhalten sind.

Vorherige Meldung: Informationstour durch das Sonnenbrinkbad Obernkirchen

Nächste Meldung: Teilnahme bei "Bad Nenndorf ist bunt"

Alle Meldungen