Zum Inhalt springen
ialog Pm Foto: Karsten Becker

23. Januar 2014: Hocherfreut über Genehmigung einer IGS in Rinteln

Der heimische Landtagsabgeordnete Karsten Becker äußert sich in einer Pressemitteilung zur Genehmigung einer IGS in Rinteln durch die niedersächsische Landesregierung.

Pressemitteilung:

Becker: Landesregierung ermöglicht IGS in Rinteln

Hocherfreut ist der Schaumburger Landtagsabgeordnete Karsten Becker über die Genehmigung einer IGS in Rinteln durch die Rot/Grüne Landesregierung! Einen entsprechenden Antrag hatte der Landkreis Schaumburg auf Beschluss des Kreistages gestellt.
Durch die zügige unbürokratische Genehmigung ist es möglich, bereits zum 1.8. dieses Jahres die bei Schülern und Eltern anerkannte Schulform auch in Rinteln anzubieten.

Bereits im Wahlkampf hatten SPD und Grüne verkündet, nach einem Wahlsieg die Diskriminierung von Gesamtschulen „in der Fläche“ zu stoppen. Mit der Abschaffung des von der ehemaligen konservativen Landtagsmehrheit festgeschriebenen „Fünfzügigkeitsgebots“ ist die Benachteiligung von Gesamtschulen nach dem Wahlerfolg unverzüglich beseitigt worden. Nunmehr genügt für die Errichtung von Integrierten Gesamtschulen die auch aus pädagogischen Gründen sinnvolle Vierzügigkeit.
Die Bildung einer IGS in Rinteln war in der Vergangenheit an der Errichtungshürde „Fünfzügigkeit“ gescheitert. Schülerinnen und Schüler mussten weite Fahrten vornehmen, um eine IGS besuchen zu können.

Becker: „Durch die Abschaffung des „Fünfzügigkeitsgebots“ bei der Errichtung von Gesamtschulen hat die Landtagsmehrheit von SPD und Grünen Wort gehalten!“

Vorherige Meldung: Wahlkreisbüro vom 23.12.2013 - 03.01.2014 geschlossen

Nächste Meldung: Mitbestimmung in Jugendpolitik wieder möglich

Alle Meldungen