Zum Inhalt springen
Adomat und Becker Foto: Karsten Becker

6. Februar 2020: Land fördert ÖPNV im Landkreis Schaumburg

In einer gemeinsamen Pressemitteilung begrüßen die heimischen Landtagsabgeordneten Dirk Adomat und Karsten Becker die Mitteilung, dass das Land Niedersachsen verschiedene Investitionen für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Schaumburg fördern wird.

Pressemitteilung 18/201:
Land fördert ÖPNV im Landkreis Schaumburg

Die heimischen Landtagsabgeordneten Dirk Adomat und Karsten Becker freuen sich über die Mitteilung aus dem Niedersächsischen Verkehrsministerium, dass das Land Niedersachsen verschiedene Investitionen für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Schaumburg fördern wird. „Das ÖPNV-Förderprogramm für das Jahr 2020 sorgt in erheblichem Maße dafür, dass der Öffentliche Personennahverkehr in unserer Region weiter ausgebaut und die Attraktivität des ÖPNV gesteigert wird“, so Adomat und Becker.

Im Rahmen des ÖPNV-Förderprogramms 2020 ist vorgesehen, dass der Landkreis Schaumburg für den barrierefreien Neubau des Busbahnhofes am Schulzentrum „IGS/Ernestinum“ in Rinteln eine Förderung erhält. Auch die Samtgemeinde Nenndorf und die Samtgemeinde Nienstädt werden für den Neubau einer barrierefreien Bushaltestelle an der Grundschule Haste und für den Ausbau der Bushaltestelle (Wendeschleife) an der Grundschule in Nienstädt jeweils gefördert. Darüber hinaus erhält die Gemeinde Haste durch das ÖPNV-Flächenprogramm eine Förderung für den beidseitigen Ausbau der Bike+Ride Anlage am Bahnhof Haste um Sammelkäfige. Ebenfalls bezuschusst wird die Gemeinde Lüdersfeld für die Grunderneuerung und den Neubau von acht Haltestellen, die Stadt Rinteln für die Grunderneuerung von drei Haltestellen und die Stadt Stadthagen für die Grunderneuerung von einer Haltestelle. Im Rahmen des Busbeschaffungsprogramms wird zudem jeweils die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs für einen Omnibusbetrieb in Bückeburg und einen Omnibusbetrieb in Stadthagen gefördert.

„Gerade in ländlichen Regionen ist es wichtig, eine gute Mobilität für Jung und Alt zu gewährleisten. Diese Investitionen verbessern und stärken daher den ÖPNV in Schaumburg nachhaltig“, betonen Adomat und Becker.

Insgesamt fördert das Land Niedersachsen in diesem Jahr 328 Projekte im Öffentlichen Personennahverkehr mit rund 95,4 Millionen Euro. Die Umsetzung des ÖPNV-Förderprogramms 2020 erfolgt durch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG).

Vorherige Meldung: Diskussionsveranstaltung "Vernetztes Handeln für den Klimaschutz; welche Rolle spielt die Wirtschaft?" mit Umweltminister Olaf Lies am 11. Februar um 19 Uhr in Bad Nenndorf

Nächste Meldung: Halle, Wächtersbach, Hanau – Rechtsextremismus und Rassismus in unserer Gesellschaft konsequent bekämpfen!

Alle Meldungen