Zum Inhalt springen
ialog Pm Foto: Karsten Becker

29. Januar 2014: Mitbestimmung in Jugendpolitik wieder möglich

Der heimische Landtagsabgeordnete Karsten Becker äußert sich in einer Pressemitteilung zur Wiedererrichtung des Landesjugendhilfeausschusses und des Landesjugendamtes in Niedersachsen.

Pressemitteilung

Becker: Mitbestimmung in Jugendpolitik wieder möglich!

Auch gegen heftige Proteste aus dem Schaumburger Land hatte die ehemalige CDU-FDP-Landesregierung im Zuge der Föderalismusreform im Jahr 2006 den Jugendhilfeausschuss und das Landesjugendamt abgeschafft. Beendet wurde damit in Niedersachsen eine abgestimmte Jugendhilfeplanung und ein fachlicher Austausch zwischen den Trägern der Kinder- und Jugendhilfe.
Dieser Fehler wurde nun wie von SPD und Grünen im Wahlprogramm angekündigt behoben. Die Landesregierung hat am 28.1.14 beschlossen, den Landesjugendhilfeausschuss und das Landesjugendamt in Niedersachsen wieder zu errichten. Wort gehalten!

Becker: “Endlich kehren die Fachlichkeit und Mitbestimmung zurück in die Jugendpolitik des Landes. Die Akteure der Jugendpolitik erhalten wieder umfassenden Beteiligungs- und Entscheidungsrechte bei der Gestaltung der Jugendpolitik auf der Landesebene.“

Der Jugendhilfeausschuss befasst sich mit allen Angelegenheiten der Jugendhilfe, insbesondere mit der Erörterung aktueller Problemlagen junger Menschen, der Jugendhilfeplanung und der Förderung der freien Jugendhilfe. Er gewährleistet darüber hinaus die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe in Niedersachsen.
Becker: “Die Arbeit des Landesjugendhilfeausschusses hat direkte Auswirkungen auf den Landkreis Schaumburg, z. B. wenn es um die Förderung der Jugendarbeit und der finanziellen Beteiligung des Landes geht.“

Zur Stärkung der Kinder- und Jugendhilfe soll ebenfalls wieder ein neues Landesjugendamt errichtet werden. Auch dies unterstreicht den hohen Stellenwert der Kinder- und Jugendpolitik in Niedersachsen erklärte Becker gegenüber der Presse.

Vorherige Meldung: Hocherfreut über Genehmigung einer IGS in Rinteln

Nächste Meldung: Landesmittel für Schaumburger Straßen

Alle Meldungen