Zum Inhalt springen
ID Foto: Karsten Becker

16. August 2022: Städtebauförderungsprogramm 2022

Der heimische Landtagsabgeordnete Karsen Becker teilt in einer Pressemitteilung mit, dass Schaumburger Kommunen im Zuge des Städtebauförderungsprogramm 2022 einen Zuschuss in Höhe von insgesamt rund 3,3 Millionen Euro erhalten.

Pressemitteilung 18/225:
Rund 3,3 Millionen Euro aus dem Städtebauförderungsprogramm 2022

Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Karsten Becker hat vom niedersächsischen Bau- und Umweltminister Olaf Lies erfahren, dass die Städte Bad Nenndorf, Bückeburg, Rodenberg und Stadthagen sowie die Samtgemeinde Eilsen zusammen mit der Stadt Obernkirchen im Zuge des Städtebauförderungsprogramm 2022 Zuschüsse in Höhe von insgesamt 3.287.000 Euro erhalten. „Ich freue mich über diese Mitteilung, denn diese Förderung trägt nicht nur zu einer Stärkung unserer Ortskerne und Zentren bei, sondern verbessert auch insgesamt die Attraktivität unserer Städte und Gemeinden als Arbeits- und Wohnorte“, so Becker.

Im Einzelnen erhält die Stadt Bad Nenndorf aus dem Programm „Lebendige Zentren“ für das Stadtzentrum und den Landschaftspark einen Zuschuss in Höhe von 1,4 Millionen Euro. Die Samtgemeinde Eilsen und die Stadt Obernkirchen werden zusammen mit 400.000 Euro gefördert und die Stadt Rodenberg wird im Hinblick auf die Allee, den Burgpark und die Mühlenstraße mit 300.000 Euro bezuschusst. Ebenso wird die Stadt Stadthagen mit 1 Million Euro für die Altstadt gefördert. Die Stadt Bückeburg profitiert aus dem Programm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ mit 187.000 Euro für die Windmühlenstraße.

Mit dem Städtebauförderungsprogramm 2022 werden die Kommunen in Niedersachsen mit insgesamt 121,65 Millionen Euro unterstützt. Zusammen mit dem kommunalen Eigenanteil können somit Investitionen in Höhe von rund 168 Millionen Euro ermöglicht werden. „Diese Investitionsmittel tragen in erheblichem Maße zur weiteren baulichen Fortentwicklung unserer Städte und Gemeinden bei“, so Becker abschließend.

Vorherige Meldung: Sportstättenförderung im Landkreis Schaumburg

Nächste Meldung: Statement zur Forderung des flächendeckenden Einsatzes von Distanz-Elektroimpulsgeräten bei der niedersächsischen Polizei

Alle Meldungen