Zum Inhalt springen
Foto: Karsten Becker

2. November 2013: Teilnahme bei "Bad Nenndorf ist bunt!"

Schlagwörter
"Bad Nenndorf ist bunt!" - diesmal nicht im Sommer, sondern an einem regnerischen Novembertag.
Über 350 Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an dem "Zug der Erinnerung", zu dem das Bündnis "Bad Nenndorf ist bunt" aufgerufen hatte. Gemeinsam wurde Flagge gegen Rechtsextremismus gezeigt und deutlich gemacht, dass Neonazis zu jeder Jahreszeit in Bad Nenndorf unerwünscht sind.
Auch der heimische Landtagsabgeordnete Karsten Becker beteiligte sich an den friedlichen Gegenprotesten.

Karsten Becker nach Veranstaltungsende:

"Heute haben wir den Anfang vom Ende des "Trauermarschs" der Nazis in Bad Nenndorf gesehen. Weniger als 50 traurige Figuren haben die Rechtsradikalen mobilisieren können. Dass sie das auch selbst als Niederlage empfunden haben, konnte man an ihren Gesichtern erfreulich deutlich ablesen.
Ein großer Erfolg der langfristigen Strategie des Bündnisses "Bad Nenndorf ist bunt", sich inhaltlich mit der rechtsradikalen Ideologie und der aufgesetzten "Trauermarschkultur" auseinander zu setzen.
Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen und meine LandtagskollegInnen Doris Schröder-Köpf, Michael Höntsch, Mustafa Erkan, Marco Brunotte und Belit Onay."

Foto: Karsten Becker
Foto: Karsten Becker
Foto: Karsten Becker
Foto: Karsten Becker
Foto: Karsten Becker

Vorherige Meldung: Bildungspolitik: Die Richtung stimmt

Nächste Meldung: Eintreten und Mitmachen!

Alle Meldungen